Neubau Kindergarten Rissegg

Neubau Kindergarten Rissegg

Alles unter einem Dach | Neubau Kindergarten Rissegg
beschränkter Realisierungswettbewerb, 2-phasig – Anerkennung

Die Nutzungsbereiche des Kindergartens (Eingangsbereich, Küche und Essbereich, Gruppenräume, Verwaltung) gruppieren sich entlang einer „Spielstraße“ und präsentieren sich dem Nutzer jeweils als eigenständige „Häuser“. Die Gruppenräume sind nach Süden, zum Garten hin, ausgerichtet, die Verwaltungs- und Essbereiche liegen nördlich der „Spielstraße“. Lichthöfe zwischen den Nutzungsbereichen schaffen eine Verbindung von der inneren Erschließungsachse, der Spielstraße, zum Außenbereich. Das alles überspannende Dach gibt dem Gesamtensemble einen übergeordneten Zusammenhalt. Die Nutzungsbereiche werden zu „Häusern“ entlang der Spielstraße, die die innere Orientierung erleichtern und die Identität der einzeln Bereiche stärken. Das Dach wird durch Erhebungen und Einsenkungen (Höfe) strukturiert, die ergänzt durch Oberlichter und Seitenfenster eine Belichtung der innen liegenden Bereiche erlaubt. Darüber hinaus entstehen hierdurch Räume und Flächen, die eine differenzierte Ausgestaltung der Nutzung und Intimität erlauben, wie Themenhöfe, Hochebenen, Kuschel- und Rückzugsecken.

städtebaulicher Zusammenhang

 

KIR Priktogramme_A

Erschließung und Außenraumbezug – Alle[s] unter einem Dach – Dachlandschaft und Höfe

KIR Priktogramme_B

Spielstraße – Öffentlichkeit und Privatheit – Querbeziehungen

 

Längsschnitt – Südansicht

 

KIR Perspektive Flur 1_Phase

„Spielstraße“

 

1402_Phase2_LAYOUT_3.vwx

Grundriss

 

KIR Modellfoto_05-06

Wettbewerbsmodell

 

1402_Phase2_LAYOUT_3.vwx

Fassadenschnitt

 

Arge mit Fehlig Moshfeghi Architekten
Bearbeitungszeitraum:
2014
Auslober: Stadt Biberach an der Riss
Aussenanlagen: Y-LA Ando Yoo Landschaftsarchitektur
Visualisierung: NH-Sudio Hamburg

Druck
Download PDF